In einem Industriequartier an der Grenze zu Bern gelegen zeigt die zone contemporaine seit 2012 auf über 350 m2 zeitgenössische Kunst unterschiedlichster Medien und Formate. Der Schwerpunkt des Ausstellungsprogramms liegt auf Urban Art, Graffiti sowie Street Art und somit Kunst, die ihren Ursprung im dynamischen Geflecht städtischer Räume hat.

Ein besonderes Charakteristikum der zone contemporaine ist die 140m2 grosse Ausstellungswand, die von den Künstlern immer wieder neu als Bildträger genutzt wird. Indem auf dieser Fläche gesprühte und gemalte Arbeiten von bis zu 140m2 entstehen, wird die Monumentalität, welche viele urbane Arbeiten im Aussenbereich besonders auszeichnet, auf einzigartige Weise in den Innenraum transferiert und erfahrbar gemacht.