Benjamin Laading

Der norwegische Künstler Benjamin Laading arbeitet zwar mit der Sprühdose, nutzt diese aber nicht in ihrem klassischen Sinn. Indem er die Dichte der Pigmente variiert und den Sprühnebel mithilfe der optischen Vergrösserung dekonstruiert, entstehen daraus abstrakte Kompositionen, denen das Medium kaum mehr anzusehen ist. Im Underground imitiert Laading einen Reifen auf nassem Asphalt, dessen Fontäne vom Boden spritzt und nimmt damit geschickt Bezug auf den Entstehungsort des Werks.

Bild: Mike Niederhauser